Willkommen beim RGZV N`Schelden

1. Vorsitzender: Randolf Görzel, Schachtweg 91, 57080 Siegen

                           Tel.: 0271 - 3826847   E-Mail: randolf-goerzel@t-online.de

Hühner entstanden aus jahrhundertealtem Kulurgut und seltener Rassen, die auch den Ausgangspunkt der heutigen Wirtschaftszucht bilden. Für diesen Wirtschaftszweig bedeuten Rassehühner noch jetzt ein Gen Reservoir. Eine Vielfalt von Hühnerrassen des Asiaten-, Mittelmeer- und Westeuropatyps in den verschiedenen Formen und Farben bieten sich zur Zucht und Haltung an. Darüber hinaus finden immer mehr die mannigfachen Zwerghuhnrassen einen großen Kreis von Anhängern.


Eigene Eierproduktion und vieles mehrHuhn mit Ei03


Der Konsument von Hühnereiern ist es müde, in unregelmäßigen Abständen in Nachrichten von dioxinverseuchten Eiern zu lesen, in Fernsehntalks von unhaltbaren Zuständen in der Massenhennenhaltung zu erfahren oder mit medikamentenverseuchtem Fleisch und Eiern konfrontiert zu werden. Dazu kommen schockierende Bilder einer Tierunwürdigen Unterbringung der Hühner in Massengeflügel-Fabriken. Diese und andere Gründe haben eine kleine Anzahl von Eierkonsumenten zu Selbsversorgern werden lassen oder sie gehen zu Rassegeflügelzüchtern und holen sich dort ihre Eier. Eine viel größere Anzahl stieg um auf Bio-Eier. Das zeigt der Anstieg von ökologisch erzeugten Eiern im Jahr 2011 gegenüber 2010 um fast 30 Prozent.

So wundert es nicht, dass viele Biohennen als Produzentinnen von Bio-Eiern keine artgerechte Haltung mehr haben und teils die gleichen Missstände vorliegen wie bei der konventionellen Legehennenhaltung. Das liegt meist daran, dass Bio-Richtlinien wegen der hohen Nachfrage aufgeweicht werden. 

So ist gerade all denjenigen eine eigene Hühnerhaltung zu empfehlen, die einen Garten bzw. ein Grundstück haben, das eine Haltung von Hühnern zulässt. Kleinhühnerställe sind inzwischen im Angebot. Sie haben in der Regel einen integrierten Auslauf, der problemlos erweitert werden kann.


Durch die vorangeschrittene Futtermitteltechnik wird eine tägliche Fütterung überflüssig, so dass die Familie durchaus einen Kurzurlaub machen kann. Sicherlich übernimmt auch mal der Nachbar die Aufgabe der Versorgung, denn letztlich bekommt er dafür auch erstklassige Eier und wird dadurch vielleicht selbst zum Halten von Hühnern animiert.
Nachbarliche Störungen gibt es bei einer kleinen Haltung von Legehennen nicht, den eine Hahn ist ja dazu nicht nötig, wenngleich im Rahmen einer artgerechten Haltung empfehlenswert. Hennen stören weder wegen eines Hahnenschreis noch durch andere Lautäußerungen
.
Eine solch kleine Arche kann sich jeder leisten, der etwas Grund hat und die Liebe zum Mitgeschöpf sowie den Drang zum gesunden Ei. (Geflügel Börse 1/2013)


IMG_4550-1Der Gedanke des Tierschutzes
Der Gedanke des Tierschutzes ist innerhalb unsers Hobbys selbsverständlich. Die sachgemäße Pflege und Gesunderhaltung der unserer Obhut anvertrauten Lebewesen ist unser oberstes Gebot. Dieses zeigt sich auch auf den Ausstellungen. Nur das gesunde und gepflegte Tier hat Aussicht auf Erfolg. Achtung vor dem Tier ist unser Anliegen. Verständnis für die natürliche Verhaltensweise unseres Rassegeflügels ist vielen Menschen, insbesondere aber dem Züchter, angeboren.

Der Umgang mit den verschiedenen Arten des Rassegeflügels, ihre Hege und Pflege wirken dem Stress im Berufsleben entgegen. Sie schaffen den nötigen Ausgleich. Das ständige Erleben des Werdens vom Ei zu neuem Leben, die Freude an den edlen Rassetieren, bedeutet eine ideale Freizeitgestaltung, an der die ganze Familie teilhaben kann.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Interessierten bietet der RGZV Niederschelden:
  • Hilfe bei der Beschaffung von Legehühner und Rassegeflügel
  • Unterstützung bei Problemen mit dem Geflügel
  • Impfungen
  • Ratschläge beim Bau eines Stalles mit Freilauf
  • Regelmäßige Treffen zum Erfahrungsaustausch im Gasthof “Mester” in Eisern oder bei einem Züchter.
  • und vieles mehr.
Nähere Auskünfte erteilen gerne der
1. Vorsitzende Randolf Görzel (0171-3104702) email: rgzv-niederschelden@web.de 
oder der 2. Vorsitzende Olaf Roth (0271-310138) email: hasvol@t-online.de
 
 
Anmeldeformular
Anmeldung RGZV zum Downloaden.doc
Microsoft Word-Dokument [302.5 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kreisverband der RGZ Siegen